Unser Schulmodell

Nicht die Trennung in drei Schulformen, sondern das gemeinsame Lernen mit individuellen Anforderungen, das die Schüler forschend motiviert und sie individuell fördert, nach diesem Ansatz wird der Unterricht aufgebaut.

Schüler und Schülerinnen, die nach der 4. Klasse an der MPS unterrichtet werden, müssen sich also noch nicht für eine bestimmte Schulform entscheiden, sondern werden in leistungsgemischten Klassen bis Klasse 6 unterrichtet. Ab Klasse 7 wird abschlussbezogen unterrichtet. Im Anschluss an die 10. Klasse und nach jedem Schuljahr ist der Übergang in die Sekundarstufe II nach dem G-8 oder G-9 Modell gewährleistet.



Dabei wird Fördern und Unterstützen im Unterricht ein zentrales Merkmal sein und eigenständiges Lernen wird einen weit größeren Anteil als bisher einnehmen.

Mehrere Eltern haben sich bereits durch den Film „Treibhäuser der Zukunft“ von Reinhard Kahl ein Bild davon gemacht, wie Lernen an der MPS zukünftig aussehen wird und sind von diesem Ansatz überzeugt.

Die Schüler und Schülerinnen der Mittelpunktschule werden die Möglichkeit haben (freiwillig) bis 15Uhr bzw.16Uhr alle Übungsaufträge unter Anleitung in der Schule zu erledigen und danach werden sie für ihre persönliche Freizeitgestaltung oder die Angebote der örtlichen Vereine frei sein.



Der Elternbeirat und der Förderverein haben eine große Anzahl von Absichtserklärungen von Eltern, Vereinen, Gewerbetreibenden und den umliegenden Schulen gesammelt, die die Bedeutung einer weiterführenden Schule im Lautertal und den Wunsch zum Erhalt der MPS deutlich zum Ausdruck brachten.



Das Einzugsgebiet wird mit guten Anbindungen weiterhin bis Brandau, Winterkasten, Lindenfels, Fürth und im Lautertal selbst bis Elsmhausen und auch Bensheim reichen.

Das Staatliche Schulamt in Heppenheim unterstützt und begleitet das Konzept der Mittelpunktschule und der Landrat, Mathias Wilkes, steht hinter den Plänen der Mittelpunktschule.



Beim Tag der offenen Tür können sich dann interessierte Eltern von den Qualitäten der Mittelpunktschule Gadernheim überzeugen:

Werkräume, Forscherwerkstatt bis Klasse 6, ein Klassenzimmer im Freien, Computerraum, Mediothek, Küche und ein schönes, großes Schulgelände seien hier nur als Beispiele genannt.

Hier sind wir

Heidenbergstr.18

64686 Lautertal (Gadernheim)

Kontakt

Tel. 06254-37 98 30

Fax 06254-37 98 330

 

Betreuung: 06254-37 98 326

 

Mai

06.05.: Flohmarkt der GS (15.00 Uhr)

26.05.: Christi Himmelfahrt

27.05. beweglicher Ferientag

ab 30.05.: Abschlussprüfungen

 

Juni

06.06.: Pfingstmontag

07.06.: beweglicher Ferientag

16.06.: Fronleichnam

17.06.: beweglicher Ferientag

 

Jahresplan 2021-2022.docx
Microsoft Word-Dokument [103.3 KB]

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mittelpunktschule Gadernheim